Feldrittersporn

Der Gewöhnliche Feldrittersporn (Consolida regalis, Syn. Delphinium consolida), auch Acker-Rittersporn oder einfach Feldrittersporn genannt, ist eine Pflanze in der Gattung der Feldrittersporne (Consolida) aus der Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae).

Beschreibung

Der Gewöhnliche Feldrittersporn ist eine einjährige, 20 bis 50 Zentimeter grosse Pflanze. Die Blätter sind wechselständig, ein- bis mehrfach dreizählig in einen Millimeter breite, linealförmige Zipfel geteilt. Die blauvioletten Blüten stehen in fünf- bis achtblütigen Trauben und haben einen einfachen, etwa zwei bis vier Zentimeter langen waagrechten oder nach oben zeigenden Sporn, der aus zwei miteinander verwachsenen Nektarblättern gebildet wird. Die Tragblätter der Blüten sind kürzer als die Blütenstiele. Die Balgkapsel hat eine Länge von etwa zwei Zentimeter. Der Gewöhnliche Feldrittersporn blüht von Mai bis August.

Verbreitung

Die Pflanze war in Mitteleuropa weit verbreitet, ist aber durch vermehrten Herbizideinsatz und intensive Bodenkultivierung selten geworden.

Sie benötigt nährstoffreiche Getreideäcker, Wegsäume, Trockenplätze und kann auch auf kalkhaltigem Boden wachsen.

Sonstiges

Alle Bestandteile der Pflanze sind giftig, insbesondere die Samen. Diese enthalten bis zu 1,4 % Alkaloide, hauptsächlich Lycoctonin.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/dokumentationen/baum_und_pflanzenlexikon/pflanzen/acker-rittersporn.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:50 (Externe Bearbeitung)     Nach oben