Saprobiont

Saprobionten (gr. σαπρός [sapros] „faul, verfault“) sind heterotrophe Organismen, die in toter, sich zersetzender organischer Substanz leben. Genau genommen schliesst dieser Begriff auch die in diesem Substrat lebenden Jäger und Parasiten mit ein, nicht nur die sich vom toten Material ernährenden Organismen.

Begriffe

Im Umfeld der Saprobionten gibt es eine Vielzahl von Begriffen mit teils ähnlicher und überschneidender Bedeutung:

  • saprophil sind Organismen, Pflanzen oder Tiere, die an oder in toten organischen Substanzen leben.
  • saprotroph sind Organismen, die die tote organische Substanz als Nahrung nutzen.
  • saprophag sind Organismen, die tote organische Substanz fressen. Gleichbedeutend ist detritivor. Hier werden Untergruppen unterschieden:
    • Saprophage im engeren Sinne fressen totes pflanzliches Material
    • Koprophage fressen tierische Exkremente
    • Nekrophage fressen tierische Leichen.

Daneben gibt es auch die Unterscheidung in phytosaprophag (Verzehr toten Pflanzenmaterials) und zoosaprophag (Verzehr toter Tiere), wobei Kotfresser hier ausgeschlossen werden.

Saprophyt, also von totem organischem Material lebende Pflanze, wurde früher als Bezeichnung für saprobiontische Bakterien und Pilze verwendet, die in der Botanik behandelt wurden. Die eigentlichen Pflanzen nutzen allerdings nie totes organisches Material.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/glossar/saprobionten.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/07 15:36 (Externe Bearbeitung)     Nach oben