Inhaltsverzeichnis

Erdsterne

Erdsterne (Geastrum) sind eine Pilzgattung, die zur Familie der Sternpilze (Geastraceae) gehören. Sie werden heute in die Ordnung der Geastrales eingeordnet. Die Einordnung bei den Bauchpilzen (Gastromycetes oder Gasteromycetes) ist veraltet. Dies gilt ebenfalls für die Einordnung zu den Rutenpilzen (Phallales).

Beschreibung

Bei den Erdsternen reisst die äussere Hülle des Fruchtkörpers sternförmig auf. Dabei biegen sich die entstehenden Lappen nach aussen, so dass sich die innere kugelige Hülle, in der sich die Sporen befinden, nach oben hebt. Oben im Scheitel der Hülle befindet sich ein kleines Loch. Fallen jetzt ein oder mehrere Regentropfen darauf, können die sich in der Hülle befindenden Sporen durch den entstehenden Druck daraus entweichen und sorgen so für die Weiterverbreitung der Art.

Als Speisepilze sind die Erdsterne nicht zu verwenden. Sie sind ungeniessbar.

Arten

In Mitteleuropa sind an die zwei Dutzend verschiedene Erdstern-Arten zuhause. Es sind dies unter anderem:

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzbestimmung/staenderpilze/klasse_agaricomycetes/01_unterklasse_hutpilze/ordnung_blaetterpilze/erdsternartige/0_erdsternartige.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:51 (Externe Bearbeitung)     Nach oben