Teuerlinge (Cyathus)

Teuerlinge (Cyathus) sind eine Pilzgattung aus der Familie der Nestlingsartigen (Nidulariaceae), die weltweit etwa 43 Arten umfasst, für die Schweiz werden 3 Arten angegeben. Die Fruchtkörper der Gattung sind zuerst eiförmig, im Zuge der Reifung becher- oder nestförmig, zuerst mit einem Häutchen (Epiphragma) verschlossen, welches im Zuge der Reifung aufreisst. Die Sporen sind in sogenannten Peridiolen enthalten, die durch einen Mycelstrang (Funiculus) an der Basis des Fruchtkörpers angeheftet sind. Im Zuge der Reifung wird der Funiculus an der Basis schleimig aufgelöst. Durch Regentropfen werden die Peridiolen aus dem Fruchtkörper geschleudert und heften mit Hilfe des klebrigen Funiculus zum Beispiel an Grashalmen und Ästchen an, was eine bessere Sporenverbreitung ermöglicht.

Die Teuerlinge sind Saprophyten, die auf Holz und Pflanzenresten wachsen. Ähnlich ist die nahe verwandte Gattung der Tiegelteuerlinge (Crucibulum). Der deutsche Name der Gattung wird darauf zurückgeführt, dass Bauern die Peridolen als Geldstücke deuteten und in nassen Jahren, bei häufigem Auftreten dieser Pilze Teuerungen fürchteten. Der englische Name „bird's nest fungus“ nimmt auf die Ähnlichkeit der Fruchtkörper mit Vogelnestern Bezug.

Mitteleuropäische Arten

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzbestimmung/staenderpilze/klasse_agaricomycetes/01_unterklasse_hutpilze/ordnung_blaetterpilze/nestlingsartige/teuerlinge.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:51 (Externe Bearbeitung)     Nach oben