Schleimrüblinge (Oudemansiella)

Die Schleimrüblinge sind eine nur wenige Arten umfassende Pilzgattung aus der Ordnung Blätterpilze (Agaricales).

Merkmale

Die Schleimrüblinge bilden mittelgrosse, meist büschelig wachsende Blätterpilze. Die Sporen sind gross (14–20 x 14,5–19 µm bei Oudemansiella mucida und rund. Die Arten sind Weissfäule-erregende Holzbewohner. Sie können teilweise Geäst stehender, toter Bäume erscheinen.

Systematik

Die Abgrenzung der Gattung ist umstritten, manche Autoren schliessen die Wurzelrüblinge (Xerula) und die Gattung Megacollybia in Oudemansiella ein. Die Artenzahl wird mit etwa 10 Arten weltweit angeben. In Europa kommt nur der Buchenschleimrübling (Oudemansiella mucida) vor. Eine in den Tropen verbreitete häufige Art ist Oudemansiella canarii. Von manchen Autoren werden die Schleimrüblinge zu den Schwindlingsartigen gestellt.

Namen

Die Gattung ist benannt nach Cornelis Antoon Jan Abraham Oudemans (1825-1906) (bei Dörfelt mit der französischen Namensform Corneille Antoine Jean Abraham Oudemans erwähnt), einen niederländischem Arzt, Botaniker und Mykologen

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzbestimmung/staenderpilze/klasse_agaricomycetes/01_unterklasse_hutpilze/ordnung_blaetterpilze/schwindlingsartige/schleimrueblinge.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:51 (Externe Bearbeitung)     Nach oben