Inhaltsverzeichnis

Saumpilze

Die Gattung der Saumpilze (Lacrymaria) steht den Faserlingen (Psathyrella) recht nahe, zu denen sie früher auch gerechnet wurden. Die Saumpilze unterscheiden sich von diesen durch den namensgebenden Saum am Hutrand.

Beschreibung

  • Hut: feinsamtig bis schuppig, am Rand mit Fasersaum
  • Stiel: oft wie der Hut feinsamtig bis schuppig, oft eine Cortina sichtbar
  • Lamellen: violettbraun bis fleischbraun dann dunkelbraun, Tränen ausscheidend (Jungpilze), weisse Lamellenschneiden,
  • Sporenpulver: schwärzlich bis schwarz.
  • Die Sporen sind zitronenförmig und mit warziger Oberfläche
  • Habitat: Die Saumpilze sind häufig auf Totholz und Ruderalflächen zu finden

Arten

Von den Saumpilzen existieren nur die drei folgenden Arten:

  • Tränender Saumpilz (L. lacrymabunda), gilt als essbar
  • Feuerfarbener Saumpilz Feuerfaserling (L. pyrotricha)
  • Kiesliebender Saumpilz (L. glareosa)
 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzbestimmung/staenderpilze/klasse_agaricomycetes/01_unterklasse_hutpilze/ordnung_blaetterpilze/tintlingsartige/saumpilze.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:51 (Externe Bearbeitung)     Nach oben