Schweinsohrartige (Gomphus)

Pilze mittlerer Grösse mit unregelmässiger, wellig verbogener Hutform.

Oberfläche glatt oder feinschuppig, samtig in den Farben Gelb, Orange, Violett, Braun, Graubraun, Schwarzbraun und Weisslich. Die Hutunterseite (oder Aussenseite) ist leistenförmig, d.h. höchstens 2–3 mm breit, dicklich, gegabelt, aderig, oder auch nur runzelig bis fast flach. Der Stiel ist zentral bis exzentrisch oder kaum erkennbar.

Das Fleisch ist meist fest, elastisch oder häutig, zäh. Von den nicht-gallertigen Arten sind Eierschwamm und Schweinsohr fleischig bis dickfleischig.

Deutscher Name Botanischer Name Vorkommen Speisewert
Violettes Schweinsohr Gomphus clavatus vor allem höher gelegener Nadelwald, einzeln bis büschelig, evtl. im Hexenring. essbar
 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzbestimmung/staenderpilze/klasse_agaricomycetes/03_ohne_zuordnung/ordnung_leistenpilze/schweinsohrartige.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:50 (Externe Bearbeitung)     Nach oben