Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Goldblatt (Phylloporus pelletieri)

Vorkommen: Einzeln oder gesellig, Sommer bis Herbst, im Laub- und Nadelwald, ziemlich selten.

Beschreibung: Hut: 4-8 cm, zuerst halbkugelig dann ausgebreitet, purpurbraun, braunrot, Oberfläche fein filzig, an einen Filzröhrling erinnernd.

Lamellen: Schön goldgelb bis ockergelb, entfernt, mit vielen Anastomosen queraderig verbunden, herablaufend. Fleisch: Dickfleischig, weisslich, unter der Huthaut etwas rötlich gefärbt. Jung fest, bald schwammig-weich werdend. Geruch: Unbedeutend. Geschmack: Mild, leicht nussartig. Stiel: Bis 8 cm lang und 10-15 mm dick, zylindrisch, oft etwas abgewinkelt. Gegen die Basis leicht zugespitzt. Anmerkung: Das Goldblatt stellt eine Art „Übergangsform“ von den Lamellen- zu den Röhrenpilzen dar.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_essbar/goldblatt.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben