Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Hahnenkammkoralle (Ramaria botrytis)

Die Hahnenkammkoralle (Ramaria botrytis), oft auch bloss Hahnenkamm genannt, ist ein Pilz aus der Unterklasse der Hutpilze. Er wird der Familie der Korallenartigen (Ramariaceae) zugerechnet.

Merkmale

Der Fruchtkörper der Hahnenkammkoralle hat einen dicken, beinahe knolligen, weisslichen bis blassgelben Strunk, der sich in mehrere, eng stehende Äste teilt, an deren Ende zahlreiche kurze, rötliche Zweige sitzen, die die Sporen enthalten. Das Fleisch ist weiss, zerbrechlich und von schwachem, angenehmen Geruch und Geschmack. Der gesamte Fruchtkörper wird etwa zwölf Zentimeter hoch und breit. In ausgeblasstem Zustand besteht Verwechslungsgefahr mit anderen Arten der Gattung Ramaria, die teilweise ungeniessbar oder leicht giftig sind, wie der Bauchwehkoralle.

Lebensweise

Die Hahnenkammkoralle wächst in Laub- und Mischwäldern, besonders unter Buchen, von August bis November und ist ziemlich selten.

Bedeutung

Die Hahnenkammkoralle ist essbar, aber nicht von besonderer Qualität.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_essbar/hahnenkammkoralle.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben