Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Spangrüner Kiefernreizker (Lactarius semisanguifluus)

Der Spangrüne Kiefernreizker Lactarius semisanguifluus ist ein rotmilchender Reizker aus der Ordnung der Milchlinge. Sein Fleisch verfärbt nach Verletzungen zunächst weinrot, wird aber bis zum nächsten Tag grün.

Der Hut ist bis zwölf Zentimeter breit und mit dunkel-orangefarbenen Kreisen auf orangegelbem Grund gezeichnet. Junge Hüte sind zumeist noch eingerollt, die Hüte alter Pilze weisen oft sehr intensive spangrüne Flecken auf. Oft ist auch der ganze Hut grau, dann spangrün gefärbt. Die Lamellen sind wie der Hut gefärbt, oft sehr schön im Gegensatz zum schon alt scheinenden Hut! Stiele des Spangrünen Kiefernreizkers sind bis zu acht Zentimeter lang, oft aber auffallend kurz. Ihre Zeichnung besteht aus scharf abgegrenzten orangeroten Flecken. Alte Stiele sind oft hohl. Das blasse Fleisch mit orangeroter Milch ist oft madig. Die erst karottenfarbene Milch wechselt nach ca. 15 Minuten zu weinrot. Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit dem Echter Reizker (Milch bleibt karottenrot), dem Fichtenreizker (nicht derart spangrün verfärbend) und dem Lärchenmilchling (Milch ist weiss).

Der Spangrüne Kiefernreizker findet sich zumeist unter Kiefern, aber auch unter Wacholder und auch im Gras. Die meisten Pilze sind ab Juli zu finden. Die Art ist ein typischer Kalkzeiger.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_essbar/spangruener_kiefernreizker.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben