Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Tränender Saumpilz (Lacrymaria lacrymabunda)

Der Tränende Saumpilz (Lacrymaria lacrymabunda), auch Tränender Faserling genannt, ist eine Pilzart aus der Gattung der Saumpilze (Lacrymaria) in der Familie der Tintlingsartigen (Coprinaceae).

Merkmale

Der Hut erreicht eine Breite von 10 bis 100 Millimeter und ist im Vergleich mit anderen Arten der Gattung ziemlich fleischig. Er ist gewölbt bis ausgebreitet und oft flach gebuckelt. Seine Oberfläche ist schmutzig-graubraun bis gelbbraun und filzig-faserig. Am Rand sind oft Reste von Velum-Fransen zu finden. Die Lamellen sind scheckig, dunkelbraun bis schwarz und ausgebuchtet-angewachsen. Die Schneiden sind gekerbt und weiss. Im jungen Zustand sowie bei feuchter Witterung sind sie besetzt mit kleinen Tröpfchen, welche dunkle Flecken hinterlassen, wenn sie eintrocknen. Der Stiel ist oben blass und darunter schmutzigbraun, misst 40 bis 120 × 3 bis 10 Millimeter und weist oft einen flüchtige, faserige Ringzone auf. Die Sporen sind zitronenförmig, grobwarzig, messen 8 bis 11,5 × 5 bis 6,5 Mikrometer und haben einen grossen Keimporus. Das Sporenpulver ist schwarz. Die Cheilozystiden sind keulig.

Vorkommen

Der Tränende Saumpilz ist vom Frühjahr bis zum Herbst in Fettwiesen, Gärten, Parkanlagen, an Wegrändern und auf ähnlichen Standorten zu finden. Die Art kommt häufig vor.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_essbar/traenender_saumpilz.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben