Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Zitterzahn (Pseudohydnum gelatinosum)

Der Zitterzahn (Pseudohydnum gelatinosum), auch Gallertiger Zitterzahn oder Eispilz genannt, ist ein sehr kurzstieliger Pilz. Wegen der Stacheln auf der Unterseite seines Hutes zählt er zur unsystematischen Gruppe der Stachelpilze. Er tritt in zwei Farbvarianten auf; einer rein weissen und einer bräunlichen Form.

Beschreibung

Der milchweiss-bläuliche bis bräunliche gelatinöse Fruchtkörper ist 2 bis 8 cm breit, die Oberseite des Hutes ist körnig oder warzig. An der Hutunterseite trägt er gallertartige, weiche Stacheln. Das Sporenpulver ist weiss und erscheint mikroskopisch in Form glatter Kugeln einer Größe von 7×6 μm. Die Basidien sind längsseptiert.

Vorkommen

Der Zitterzahn wächst auf Stümpfen und toten Stämmen von Nadelhölzern, vor allem auf Fichten und Kiefern, wesentlich seltener auch auf Laubholzstümpfen. Der Pilz erscheint in den Monaten Juli bis Oktober.

Speisewert

Der Zitterpilz gilt als essbar. Man sagt sogar, dass dieser Pilz roh als Salat gegessen werden kann.

Von einem Verzehr des Pilzes wird allerdings oft wegen der möglichen Ansteckung mit dem fuchsbandwurm abgeraten.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_essbar/zitterzahn.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben