Dreifarbige Koralle (Ramaria formosa)

Die Dreifarbige oder auch Schöne Koralle (Ramaria formosa) ist ein Giftpilz aus der Gattung der Korallen, im Volksmund „Ziegenbärte“ genannt.

Beschreibung

  • Äusserlich: Aus einem weissen, bis vier Zentimeter dicken Strunk entspringen mehrere kräftige Äste, die sich ihrerseits nach oben verzweigen und die an den Spitzen zitronengelb gefärbt sind. Junge Fruchtkörper sind einheitlich lachsgelb, bei alten Exemplaren verliert sich die charakteristische dreifache Färbung, nur die Spitzen bleiben sehr lange gelb. Äusserlich besteht Ähnlichkeit mit einem kleinen Korallenstock (Name).
  • Innerlich: Fleisch weiss, von deutlich bitterem Geschmack; bei Verletzung schnell nach Braun oder Schwarz umschlagend.
  • Grösse: Stattlicher als die meisten anderen Korallenpilze; die Fruchtkörper können bis 15 cm breit und 30 cm hoch werden.

Vorkommen

Die Dreifarbige Koralle kommt in Mitteleuropa in Laubwäldern, dort bevorzugt in der Nähe von Buchen vor. Die Fruchtkörper erscheinen hauptsächlich im August und September.

Verwechslungsgefahr

Der Pilz ähnelt insbesondere anderen giftigen, aber auch essbaren und ungeniessbaren Korallenpilzen ähnlicher Färbung; man beachte vor allem die charakteristische Dreistufigkeit,jedoch auch die Abweichung bei jungen und sehr alten Stücken. Die ebenfalls giftige Bauchwehkoralle ist deutlich heller gefärbt und bleibt im Mittel auch kleiner; die Verfärbung beim Durchschneiden bleibt bei ihr aus.

Giftwirkung

Der Verzehr der Dreifarbigen Koralle führt schnell zu einer Pilzvergiftung mit Verdauungsstörungen, hat aber keine lebensbedrohlichen Folgen. Der Giftstoff wurde bisher nicht identifiziert.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_giftig/dreifarbige_koralle.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben