Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Glattstieliges Stockschwämmchen (Kuehneromyces lignicola)

Das Glattstielige Stockschwämmchen (Kuehneromyces lignicola) ist eine Pilzart aus der Gattung Kuehneromyces.

Merkmale

Das Glattstielige Stockschwämmchen bildet kleine, in Hute und Stiel gegliederte Fruchtkörper. Der Hut wird 1-4 cm breit, er ist gewölbt mit einem stumpfen Buckel. Die Oberfläche des Hutes ocker- bis cremegelb, sie ist hygrophan (bei Feuchtigkeit fleckig werdend), im dunklen Zustand wird der Hut klebrig und ist dann dunkel horn- bis dattelbraun. Beim Trocknen blasst er von der Mitte her aus, der Hutrand ist lange abwärts gebogen und im feuchten Zustand fein gerieft. Der Stiel wird etwa 3-7 cm lang und bis 0,5 cm stark, er ist alt hohl, dunkelbraun gefärbt und glatt, nur selten ist ein flüchtiger Ring vorhanden. An der Basis sind die Stiele mehrerer Fruchtkörper büschelig miteinander verwachsen. Die Lamellen sind am Stiel breit angewachsen, bei alten Fruchtkörpern sind sie tabakbraun gefärbt. Die Fruchtkörper stehen büschelig.

Ökologie

Das Glattstielige Stockschwämmchen ist ein saprobiontischer Bewohner von Holzabfällen und morschem Nadelholz, es fruktifiziert von April bis November.

Bedeutung

Das Glattstielige Stockschwämmchen ist ungeniessbar.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_kein_speisepilz/glattstieliges_stockschwaemmchen.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben