Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story

Goldporiger Röhrling

Vorkommen

Juli bis Oktober im Laubwald auf kalhaltigen Böden, bevorzugt bei Buchen und Eichen. Gerne in Moospolstern. Selten.

Beschreibung

Hut: 2-7 cm, jung halbkugelig, später gewölbt mit etwas heruntergebogenen Rand. Oberfläche creme, beigerosa bis rosabräunlich, feucht etwas schmierig-klebrig, trocken seidenglänzend. Röhren: Leicht ausgebuchtet am Stiel angewachsen, freudig goldgelb leuchtend, jung bisweilen mit Gutationstropfen. Fleisch: Weiss, unter der Huthaut etwas bräunlich, im Schnitt nicht verfärbend, elastisch, weich, dickfleischig. Geruch: Mit leicht fruchtiger Komponente.. Geschmack: Mild, leicht säuerlich. Stiel: Bis 7 cm lang und 12 mm dick, zylindrisch, manchmal leicht zugespitzt, an der Basis bräunlich, gegen die Spitze zunehmend in gelbe Farbtöne übergehend. Bisweilen auch etwas braunfleckig.

 
/home/www/web252/html/pilzwiki/data/pages/pilzlexikon/kat_kein_speisepilz/goldporiger_rohrling.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/04 13:49 (Externe Bearbeitung)     Nach oben